Made in Germany Bedienungsanleitung

579 Gehmann Zylinderlinsensystem-Optimal (ZLO)

Bestmögliches Sehen wird nur erreicht, wenn sowohl der sphärische Fehler (Kurz- oder Weitsichtigkeit) als auch der zylindrische Fehler (Astigmatismus) des Auges korrigiert wird. Abhilfe schaffte bisher nur die Verwendung einer Schießbrille, welche den bestehenden Sehfehler des Auges ausgleicht.
Mit dem Zylinderlinsensystem - eingetragenes Schutzrecht - liefert die Firma Gehmann ein Produkt, mit dem der Schütze seinen individuellen Sehfehler vollständig korrigieren kann. Das Gehmann Zylinderlinsensystem-Optimal bietet hierbei erstmals die Möglichkeit, einen Astigmatismus des Auges in Größe und Achslage individuell auszugleichen (DSB konform).
In Kombination mit der Gehmann-Diopteroptik für sphärische Fehlsichtigkeiten (-4,5 bis +4,5 dpt.) ersetzt diese Zielhilfe eine Schießbrille vollständig. Mit diesem variablen System kann der Schütze somit spielend einfach sowohl kleine, als auch große Schwankungen der Sehfähigkeit, basierend auf der jeweiligen Tagesform oder Lichtverhältnissen, aber auch aufgrund von Blutdruck-, Blutzuckerschwankungen oder stressbedingten Einflüssen sofort durch Nachjustierung selbst ausgleichen.
Im Unterschied dazu kann ein Korrekturglas der Schießbrille nur den an einem Tag zu einem bestimmen Moment herrschenden Wert widerspiegeln und birgt somit die Gefahr bereits wenige Zeit später nicht mehr den bestmöglichen Korrekturfaktor wiederzugeben.
Durch diese neue, flexible Korrekturmöglichkeit ist das Gehmann Zylinderlinsensystem-Optimal einer Schießbrille weit überlegen.
579 hat einen Astigmatismus Korrekturfaktor bis maximal 2,0 dpt., welcher statistisch für über 90% aller Betroffener mit Zylinderfehler ausreichend ist.

Gemäß DSB-SpO für alle Wettkampfklassen uneingeschränkt zugelassen.

Video zur Montage und Einstellung des Gehmann ZLO

Wir führen